Aktionstag 2005

Erlebnissbericht vom Aktionstag Vereinssee am 13. Febr. 2005

Den Kopf noch voll mit Themen wie Barotrauma III invers, upstream und der Dekotabelle legten 6 Vereinsmitglieder eine schöpferische Pause vom Büffeln für die Silber/Gold Prüfung ein und versammelten sich gut gelaunt am Vereinsgewässer. Wir hatten uns auch diesmal wieder sehr viel vorgenommen. Wir wollten es uns ein wenig gemütlicher am See gestalten. Ich hatte erst wegen dem schlechten Wetter bedenken aber Petrus hatte Mitleid mit uns und schenkte für 4 Stunden Sonnenschein. Michael Gresshof hatte eine massive Bank, Stühle und einen Tisch aus Holz besorgt. Ulrich Freyt hatte dies alles am Samstag mit seinem Anhänger zum See gefahren. Einen besonderen Dank an die beiden.

Wir ebneten mit Spaten eine Fläche für unser neues Mobiliar um es unten am See aufzustellen. Befestigten es mit Ankern die Jörg Markovic besorgte damit sich auch unsere schwergewichtigen Mitglieder darauf sicher niederlassen können (Spaß muss sein). In der Zwischenzeit sammelten andere den noch vorhandenen Abfall auf unserem Gelände auf. Ich wunder mich immer, wo das ganze Zeugs her kommt. Wir fanden alte Gartenmöbel, einen Grill, einen Ölkanister und noch weiteres Kleinzeug, Einzelheiten möchte ich hier verschweigen sonst dreht sich dem Leser der Magen um, mit dem wir dann noch sechs Abfallsäcke füllten. Nun ist unser Gelände restlos vom Abfall befreit und nachdem die rasselnde Kettensäge die Runde machte, sah das Gelände am See recht ordentlich aus. Mit den Holzabschnitten häuften wir, die letzten Kräfte mobilisiert, die bereits vorhandenen Barrieren weiter fast undurchdringlich auf. Ein von uns aufgestelltes Schild welches umgestoßen war, betonierten wir wiederum ein und auch der vorhandene Abfallbehälter wurde entfernt. Die Möbel haben zwar ergonomisch nicht die richtige Position für mich aber ich bin ja auch nicht Maß aller Dinge (Grins).

Fazit: Wir waren sehr fleißig, haben das geschafft was wir schaffen wollte und hatten wieder mal eine Menge Spaß bei der "Arbeit". Ist es doch für den Verein und mögen sich andere und auch wir uns daran erfreuen. Ich bedanke mich recht herzlich bei denen die mitgemacht haben. Ich sehe immer wieder neue Gesichter dabei und finde es toll.

Mit einem freundlichen Flossenschlag
Christian Laux